Pumpe

FIC-freie Chlorsensoren

Датчики свободного хлора FIC

Messbereich:

  • 0,05 ÷ 2 ppm
  • 0,05 bis 20 ppm
  • 0,05 bis 200 ppm

FIC-Chlorsensor zur Messung von anorganischem freiem Chlor in Wasser, geliefert mit Elektrolyt, verwendet in automatischen Wasseraufbereitungsstationen ETATRON D.S. (Italien). Für eine genaue Ablesung muss der Betriebs-pH-Wert konstant bleiben. Der Sensor kann nicht in Wasser verwendet werden, das Folgendes enthält: Isocyanursäure, Tenside, Flockungsmittel. Das Verbindungskabel ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Das Design und der Betrieb des geschlossenen amperometrischen Sensors FIC ist eine geschlossene galvanische Zelle (ähnlich einer Batterie), die eine Kathode (aus Gold oder Platin) und eine Anode (Silber oder Kupfer) enthält. Zur automatischen Temperaturkompensation der Elektrodenablesungen ist ein Flüssigkeitstemperatursensor eingebaut. Die Zelle ist mit Elektrolyt gefüllt und durch eine Membran vom Messmedium getrennt, die den Elektrolytverlust verhindert und nur die Messung der Zusammensetzung der gemessenen Flüssigkeit ermöglicht. Außerdem ist sie ein Filter für unnötige und schädliche Verunreinigungen. Alles, was die Membran durchläuft, ist eine Stromerzeugungsquelle an den Sensorelektroden. Die gefilterte Membranzusammensetzung tritt in den Elektrolyten ein, der den Sensor füllt, wo er sich an der Kathode zersetzt. Die resultierenden Ionen gelangen in die Anode, wo sie oxidiert werden - es wird ein Strom erzeugt, der proportional zur Konzentration des Analyten im Wasser ist, dessen Füllstand gemessen werden musste. In das Gehäuse ist eine Mikroschaltung eingebaut, die den von den Elektroden und dem eingebauten Temperatursensor kommenden Strom verarbeitet und in eine Spannung (Potential) umwandelt, die für die Steuerung geeignet ist, um die Dosierung der Reagenzien zu verarbeiten

Technische Daten des FIC-Chlorsensors:

  • Sensortyp - CL4.1N
  • Membrantyp - M20, Artikel AME0000401
  • Messbereich 0-2 ppm, 0-20 ppm, 0-200 ppm
  • Chlormessung im Bereich von 4 - 8 pH
  • Maximale Betriebstemperatur - 45 Grad
  • Arbeitsfluss 30 - 40 l / h
  • Max. Systemgegendruck - 1 bar
  • Automatische Temperaturkompensation - ja
Name Eine Art Herstellerkürzel
Chlorsensor SONDA CL, 0,05-2 ppm, FIC CL4.1N ASO0001602
Chlorsensor SONDA CL, 0,05-20 ppm, FIC CL4.1N ASO0001601
Chlorsensor SONDA CL, 0,05-200 ppm, FIC CL4.1N ASO0001605
Chlorsensor SONDA CL, 0,05-2 ppm, FIC 1 bar - 70 ° C. ASO0001612
This category does not contain any products.
0